Donauschlinge Schlögen © Oberösterreich Tourismus / Steininger

Unterkunft buchen

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von der WGD Donau Oberösterreich GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Kapellenbildstock

Hinzenbach, Oberösterreich , Österreich

Lage:

In Kalköfen, bei der Auffahrt zur Ortschaft Limberg, 1. Abzweigung rechts, in der Wiese hinter dem Haus Kalköfen 17.


Beschreibung:

Kapelle mit tiefer Segmentbogennische, mit einem schmiedeeisernen Gitter aus dem Jahre 1990 verschlossen. In der Nische Plastik Maria mit Kind auf zwei Engelsköpfen und zwei Hinterglasbilder (hl. Maria, hl. Josef). Kupferblechgedecktes, pyramidenförmiges Dach mit aufgesetztem Kreuz. Nach mündlicher Überlieferung soll die Kapelle an der Stelle errichtet worden sein, wo der alte "Dorfmayr", ehemaliger Besitzer der Liegenschaften Kalköfen 15, 16 und 20, erschlagen worden war. In der Kapelle stand früher eine Jesus-Statue, auf der die Jahreszahl 1802 vermerkt war. Diese Statue, angeblich das Werk eines Schwanthalers, ist beinahe so groß wie der Innenraum der Kapelle. Sie befindet sich jetzt im Besitz von Hermann Kneidinger.


Text aus dem Buch "Kleindenkmäler in den Gemeinden Eferding, Fraham, Hinzenbach und Pupping", herausgegeben vom Kulturverein Heimatbund Eferding. Foto: Heimatbund.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Kapellenbildstock
Kalköfen 17
4070 Hinzenbach

powered by TOURDATA