Donauschlinge Schlögen © Oberösterreich Tourismus / Steininger

Unterkunft buchen

Reisezeitraum: 2 Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Gesamtpreis:
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

 

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von der WGD Donau Oberösterreich GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Static Map

Donausteig: Niederkappel Donauschlingenweg

Besondere Eigenschaften
Rundweg
Verpflegungsmöglichkeit
für Familien geeignet
für Gruppen geeignet

Tour und Routeninformationen

  • Startort: 4133 Niederkappel
  • Ausgangspunkt: Ortsplatz Niederkappel
  • Zielort: 4133 Niederkappel
  • Zielpunkt: Ortsplatz Niederkappel
Dauer: 5,79 Stunden
Länge: 19,18 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 533m
Höhenmeter (abwärts): 539m
Niedrigster Punkt: 276m
Höchster Punkt: 602m

Schwierigkeit:

mittel

Panorama:

Traumtour

Wegbelag:

  • Asphalt
  • Schotter

Günstigste Jahreszeit:

  • Sommer
  • Herbst
Beste Jahreszeit: Mai - Oktober
Aussichtsreich, Geologische Highlights, Botanische Highlights
Ausrüstung: Feste Wanderschuhe
Technik: *



Wegbeschreibung
Von Niederkappel (Einkehrmöglichkeit) weiter über Wiesen und Wälder durch das hügelige Hochland bis nach Dorf, vorbei am "Kerschbaumerbankerl" – einer der schönsten Ausblickpunkte - zur Ruine Haichenbach mit Aussichtsturm. Von da über die Donauleiten nach Au (Einkehrmöglichkeit Jausenstation). Weiter geht es entlang des linken Donauufers flussabwärts bis zum "Naturlehrpfad Donauschlinge" , wo eine einzigartige, unberührte Tier- und Pflanzenwelt durchwandert wird. Vorbei an einem aufgelassenen Steinbruch und der Ortschaft Grafenau geht es nach einem eventuellen Abstecher ins Gasthaus Gierlinger wieder zurück nach Niederkappel.

"Ruine Haichenbach", "Naturlehrpfad Donauschlinge"
INTERESSANTE PUNKTE AM WEG:


Sagenhaftes Kulturleben:
  • Mühlviertler Dom Mo – So 8 – 17 Uhr
  • Rudolf Kirchschläger Zentrum, Voranmeldung erbeten
  • Ruine Haichenbach
Natur(t)raum & Bewegung:
  • Naturlehrpfad Donauschlinge: festes Schuhwerk
 
SPIRITUELLES WANDERN AM DONAUSTEIG:
Mühlviertler Dom / Ruine Haichenbach / Naturlehrpfad
Die Donauschlinge gilt mit ihrem Mäander als eines der Naturwunder in Oberösterreich und an der 2 888 km langen Donau, das man von der Burgruine Haichenbach bestaunen kann. Entlang des Donauufers und des Naturlehrpfades Donauschlinge kann hier eine einzigartige, unberührte Tier- und Pflanzenwelt durchwandert werden. "Jeder Tag bietet eine tolle Gelegenheit, alte Pfade zu verlassen und eine neue Richtung einzuschlagen."
  • Ich erlebe die Donau von der Nordseite aus und genieße eine grandiose Aussicht.
  • Staunen über die wunderbaren Natureindrücke, die Schönheit inhalieren.
  • Die Donau fließt nicht immer geradeaus, sie hat sich ihren Weg gesucht – dort wo es für sie möglich war durchzukommen.
  • Was könnte das für mich heißen?
Autorentipp
Der "Mühlviertler Dom" (erbaut 1891) Imposante Kirche im Stil der Neo-Renaissance, Taufkirche von Alt-Bundespräsident Rudolf Kirchschläger.

Höhenprofil

Kontakt & Service

Gemeindeamt Niederkappel
Hauptstraße 12
4133 Niederkappel

Telefon: +43 7286 8555
Fax: +43 7286 8555-30
E-Mail: gemeinde@niederkappel.at
Web: www.niederkappel.at
Web: www.donauregion.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

Anreise

Erreichbarkeit / Anreise

Erreichbarkeit/Anreise

Auto: von Linz auf der B127 bis zum Kreisverkehr Altenfelden, Abzweigung nach Lembach im Mühlkreis, Straßenverlauf nach Niederkappel folgen.

Bus: von Linz mit öffentlichen Bussen in gut 1 Stunde erreichbar.

Zug: mit der Mühlkreisbahn bis Bahnhof Neufelden - mit Taxi oder Bus nach Niederkappel

Nächster Flughafen: Linz/Hörsching

Schiff: bis Obermühl an der Donau - 6 km Entfernung mit Taxi nach Niederkappel

Anreise

Eignung

  • Für Gruppen geeignet
  • Für Familien geeignet
  • Für Alleinreisende geeignet
  • Mit Freunden geeignet
  • Zu Zweit geeignet

An der Strecke

Startplatz Niederkappel

Startplatz Niederkappel

Information: Gemeindeamt Tel.: +43 (0) 72 86 / 85 55

Gemeindeamt. Die Gemeinde Niederkappel liegt am südöstlichen Rand der Ferienregion Donau-Ameisberg auf 549 m Seehöhe, umfasst eine Fläche von 22,45 km² und hat rund 1000 Einwohner. Hoch über der...

Der "Mühlviertler Dom" in Niederkappel. Die gotische Kirche aus den Jahren 1404-1411 war im 19.Jahrhundert entgültig zu klein geworden.So wurde der Ruf nach einem Kirchenneubau immer lauter.Der...

Rastplatz Ramesdt

Rastplatz Ramesdt

Information: Gemeindeamt Tel.: +43 (0) 72 86 / 85 55

​Immer wieder ein schöner Blick hinab ins Donautal von der kleinen Ortschaft Dorf.  Hoch über der Donau führt der Steig durch schöne Waldpassagen weiter zur Ruine Haichenbach, ...

Information: Marktgemeindeamt Tel.: +43 (0) 72 85 / 70 11 Felsige Wohnungen… Zu den imposantesten Landschaftselementen zählen die steilen Felsstandorte der Donauleitn. Lichte Kiefer- und...

Im Jahre 1160 ist die einst so bedeutende Burg an der Donauschlinge erstmals beurkundet (Brüder Otto und Wernher von "Eichenbach").. Seit 1529 ging Haichenbach dem Verfall entgegen. In der späteren...

Das Donautal hat ein äußerst ästhetisches Erscheinungsbild, das seinen Höhepunkt wohl hier in der Donauschlinge Schlögen findet. ​. Hier zeigt sich die Kraft und Schönheit der Natur. Gewässer sind...

Rastplatz Grafenau bei Niederkappel . Die Wiese, vom Menschen geschaffener Lebensraum ... Wiesen sind mit einigen Ausnahmen vom Menschen geschaffene Lebensräume, die unter natürlichen Umständen...

Donaubus | Längsfähre Au - Grafenau. Auf der Donau zwischen den Ortschaften Au (Gemeinde Hofkirchen) und Grafenau (Gemeinde Niederkappel) ist ein Längsfährbetrieb zur Beförderung der Radfahrer...

Wanderweg
Startort: Niederkappel

Dauer: 5.79 h

Länge: 19.183 km

Höhenmeter: 533m

Schwierigkeit:

Panorama:

Die Website verwendet Cookies.