Donauschlinge Schlögen © Oberösterreich Tourismus / Steininger

DONAU OBERÖSTERREICH
bewegt. berührt.

Unterkunft buchen

Kinder
Reisezeitraum: 2 Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von der WGD Donau Oberösterreich GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

/ Zauber des Mondsteins

Zauber des Mondsteins

Es ist noch gar nicht so lange her, da rief der Mondstein in Bad Kreuzen eher Furcht als Wohlwollen hervor.

Ein schlimmer Opferstein sei das gewesen – davon waren die Menschen aus der Umgebung überzeugt. Nach und nach aber geriet der Mondstein in Vergessenheit.

Eines Tages jedoch kamen Sendboten von weit her, um dem Stein ihre Aufwartung zu machen. Die Mädchen schlugen ihr Quartier auf der Steinplatte auf. Sie sangen nächtelang geheimnisvolle Lieder. Mit ihrem Gesang wurde der Zauber des Mondsteins wieder erweckt.

Jahr für Jahr kamen sie und hauchten dem Stein neues Leben ein. Geheimnisvoll waren sie alle Mal. Nach einem heftigen Gewitter aber sah man sie nie wieder.

Bis heute noch zieht der Mondstein jene Menschen an, die seinen Zauber wahrnehmen können. Wer in Vollmondnächten zum Stein wandert und sich ganz still verhält, der kann die schönen Mädchen um den Stein tanzen sehen und ihren geheimnisvollen Liedern lauschen.

Die Website verwendet Cookies.