© Donauradweg © Tourismusverein Pupping
Donauradweg © Tourismusverein Pupping

Pupping

Pupping: Wolfgangrunde

  • für jedes Wetter geeignet
  • für Gruppen geeignet
  • kulturell interessant
  • Rundweg

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 4070 Pupping
Zielort: 4070 Pupping

Dauer: 3h 45m
Länge: 12,2 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 258m
Höhenmeter (abwärts): 258m

niedrigster Punkt: 260m
höchster Punkt: 446m
Schwierigkeit: sehr leicht
Kondition: leicht
Panorama: tolles Panorama

Wegbelag:
Asphalt, Schotter

powered by TOURDATA

Kurzbeschreibung:

Schöner Rundgang durch Gemüseanbaugebiet der Puppinger Bauern, mit anspruchsvoller Steigung zur Ruine Schaumburg, Blick weit über das Eferdinger Becken.

Aussichtsreich, mit Einkehrmöglichkeit, kulturell / historisch



Technik: *



Erlebniswert: *****



Empfohlene Jahreszeiten:

  • April
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober



Eigenschaften:

  • Rundtour
  • aussichtsreich
  • Einkehrmöglichkeit
  • kulturell / historisch

Beschreibung:

INTERESSANTE PUNKTE AM WEG:

Sagenhaftes Kulturleben: Klosterkirche Pupping


Natur(t)raum & Bewegung:



  • Segelflugplatz Pupping

  • Skisprunganlage Hinzenbach, Information und Buchung unter: www.schiclub.at


 


SPIRITUELLES WANDERN AM DONAUSTEIG:


Der Heilige Wolfgang und Pupping
Wolfgang wurde im Jahre 924 in Pfullingen (Schwaben) geboren. 968 wurde er vom Hl. Ulrich zum Priester geweiht. Sein missionarischer Eifer trieb ihn in den folgenden Jahren bis nach Ungarn. Im Jahre 972 wurde er zum Bischof von Regensburg bestellt. In seinem Amt machte er sich vor allem als mutiger Kirchenreformer verdient. 976 flüchtete er bei einem innerkirchlichen Aufstand gegen ihn ins Salzkammergut, lebte ca. fünf Jahre am Falkenstein am Wolfgangsee als Einsiedler (dieser Ort ist seither eine bedeutende Pilgerstätte) und gründete im heutigen St. Wolfgang ein Kloster, bevor er wieder nach Regensburg zurückkehrte. Auf seiner letzten Visitationsreise erkrankte er mit dem Schiff von Passau kommend, ging im Ortsteil
Brandstatt, in Pupping an Land und starb am 31.10.994 in der dortige Kapelle des Hl. Otmar. Er ist Schutzpatron für Bildhauer, Holzarbeiter, Köhler, Zimmerleute und Schiffer. 


Seine Botschaft für heute: Mut – alte Wege zu verlassen und neue Wege zu beschreiten, für seine Visionen etwas zu riskieren und das Leben neu aufzubauen.

Auf der Wolfgangrunde stelle ich mir immer wieder die Frage, an was ich in meinem Leben noch (weiter-) bauen möchte.



Wegbeschreibung:

Ausgehend vom Gemeindeamt Pupping gehen wir Richtung Segelflugplatz auf einer wenig befahrenen Straße. Vorbei am Segelflugplatz folgen wir dem Wegweiser zur Schaunburg in den Wald hinein.
Nach einem kurzen Anstieg erreichen wir die wunderschöne Burgruine Schaunburg. Bei Schönwetter genießt man einen herrlichen Blick bis in die Gebirge. Nach einer kurzen Rast gehen wir zum Parkplatz, zweigen gleich links bergab zur Landl-Kapelle ab und wandern auf einem ruhigen, erholsamen Waldweg und genießen den Blick zurück zur Donau. Von der Landl-Kapelle wandern wir gemütlich leicht links abwärts auf einer Straße nach Seebach zur Mattenschanzenanlage. Von dort gehen wir entlang der Gemüsefelder über Gstöttenau nach Brandstatt zur Schiffsanlegestelle. Weiter geht es entlang der Gemüsefelder der Puppinger Betriebe (Landwirte) nach Pupping. Den Abschluss unseres Rundwanderweges bildet das Kloster in Pupping. Hier können wir uns den einer Sonne gleichenden Schaugemüsegarten und die Kräuterschnecke ansehen oder erholen uns auf den neu angelegten Wegen der Besinnung.



Tipp des Autors:
Klosterkirche, Klostergarten mit Meditationsweg und Kräuterschnecke. Im Klostergarten erholt man sich bei den neu entstandenen Wegen der Besinnung.

Ausrüstung:
Wanderrucksack (inkl. Regenhülle), festes Schuhwerk

Weitere Infos und Links:

Gemeindeamt Pupping
Pupping 13
4070 Pupping bei Eferding
Tel. +43(0)7272/23 31
gemeinde@pupping.ooe.gv.at
www.pupping.at

DONAUSTEIG-WIRT ENTLANG DER STRECKE:
Landgasthof-Pension Dieplinger
Brandstatt 2+4, 4070 Pupping, Tel.: +43 7272 2324, www.langmayr.at
- Fische, Edelbrände, Gemüselustwirt
- 54 Betten

Ausgangspunkt: Gemeindeamt Pupping
Zielpunkt: Gemeindeamt Pupping

Weitere Informationen:
  • Rundweg
  • Verpflegungsmöglichkeit

Erreichbarkeit / Anreise



Öffentliche Verkehrsmittel
Bus: www.postbus.at
Schiffsanlegestelle in Brandstatt:
www.donauschiffahrt.de



Parken
Parkplatz gegenüber Gemendeamt, Schiffsanlegestelle Brandstatt

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
  • Für jedes Wetter geeignet
  • Für Gruppen geeignet
  • Für Schulklassen geeignet
  • Für Kinder geeignet (jedes Alter)
  • Für Jugendliche geeignet
  • Für Senioren geeignet
  • Für Alleinreisende geeignet
  • Mit Freunden geeignet
  • Zu Zweit geeignet
  • Mit Kind geeignet
günstigste Jahreszeit
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Pupping: Wolfgangrunde
Tourismusverein Pupping
Pupping 13
4070 Pupping

Telefon +43 7272 2331
E-Mailgemeinde@pupping.ooe.gv.at
Webwww.donauregion.at/pupping
https://www.donauregion.at/pupping

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 4070 Pupping
Zielort: 4070 Pupping

Dauer: 3h 45m
Länge: 12,2 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 258m
Höhenmeter (abwärts): 258m

niedrigster Punkt: 260m
höchster Punkt: 446m
Schwierigkeit: sehr leicht
Kondition: leicht
Panorama: tolles Panorama

Wegbelag:
Asphalt, Schotter

powered by TOURDATA