© ©WGDDonauOberoesterreichTourismusGmbHCMVisuals Donauradweg reloaded, Schlögener Schlinge, Donauschlinge, Schlögenerschlinge, Haibach

DONAU OBERÖSTERREICH
bewegt. berührt.

Suche
Suchen
Schließen

Die bewegte Vergangenheit der voestalpine

Linz, Oberösterreich, Österreich

Verantwortung eines Konzerns

„Einen Schritt voraus“ zu sein ist Leitspruch und Philosophie der voestalpine. Mit diesem Museum wirft der Konzern den Blick zurück in die eigene Geschichte und ergründet so achtsam und umfangreich das dunkle Kapitel seiner Anfangsjahre.
Die voestalpine tut das in der Verantwortung der eigenen Geschichte und im Bewusstsein, dass nur, wer sich der Vergangenheit stellt, auch in die Zukunft blicken kann. Gewidmet ist das Museum den NS-Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeitern am Standort Linz der „Reichswerke Hermann Göring AG Berlin“. Es steht für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Konzernhistorie und setzt sich kritisch mit einem dunklen Kapitel österreichischer Vergangenheit auseinander.

Gruppenführungen werden ab 15 Personen angeboten. Möglich auf Anfrage während der Öffnungszeiten: Mittwoch, Donnerstag und Samstag von 09:00 bis 17:00 Uhr und am Freitag von 13:00 bis 17:00 Uhr.

  • Gruppenangebot (für Gruppen geeignet)
  • Pauschalangebot ohne Übernachtung
  • Dauer: 1,00 Stunde
Leistungen

Stationenführung durch die Ausstellung


ab Preis
  • buchbar ab 15 Personen
Reisezeitraum (01.03.2022 - 31.12.2024)
von bis
01.03.2022, bis 31.12.2024

Unverbindliche Anfrage

Eintritt kostenlos, Teilnahme an einer Führung 2 €



Kontakt & Service


Die bewegte Vergangenheit der voestalpine
voestalpine Zeitgeschichte MUSEUM
voestalpine-Straße 1
4020 Linz

Telefon +43 50304 158900
E-Mail anmeldung.stahlwelt@voestalpine.com
Web www.voestalpine.com/zeitgeschichte
http://www.voestalpine.com/zeitgeschichte