© Donauschlinge Schlögen © Oberösterreich Tourismus / Steininger
Donauschlinge Schlögen © Oberösterreich Tourismus / Steininger

DONAU OBERÖSTERREICH
bewegt. berührt.

SucheSuchen
Schließen

Unser Aufsichtsrat stellt sich vor: Wolfgang Brunner

Der Aufsichtsrat der Donau Oberösterreich setzt sich mittlerweile aus 21 Mitgliedern zusammen. Grund genug, um die einzelnen Personen vorzustellen. Dieses Mal:  Wolfgang Brunner

Wer sich als Gast oder Einheimischer durch die Straßen der ältesten Stadt Österreichs bewegt, kommt am Namen Wolfgang Brunner fast nicht vorbei. Als Tourismusobmann, Gesellschafter der Tourismus und Stadtmarketing Enns GmbH, Wirtesprecher sowie als Gastwirt des Ennser Traditionsgasthauses „Gasthof Hotel Brunner zum Goldenen Schiff“, fühlt er sich mit seiner Heimatstadt und der Donauregion seit jeher tief verbunden.

Wolfgang Brunner lebt die Gastronomie und ist schon alleine deshalb aus dem Tourismus-Geschehen in Enns nicht wegzudenken. Nach einem Jahr Tourismus-Schule in Bad Ischl, absolvierte er eine Lehre als Koch & Kellner und entschied sich später für eine Saison auf einem Kreuzfahrtschiff, die er als Restaurantleiter beendete. Einige Stationen später übernahm er im Jahr 2001 den elterlichen Betrieb und kümmert sich seither neben der Donauradfähre „Ennsegg“ auch um die Fahrradtouristen selbst  -  nicht selten gibt er ihnen noch einen touristischen Geheimtipp mit auf den Weg.

Gemeinsam mit seiner Frau Daniela und den beiden Kindern Lisa Maria und Sophia verbringt Wolfgang Brunner seine freien Tage gerne in der Natur und erkundet dabei regelmäßig die versteckten Schätze der Donauregion. Wenn Zeit bleibt, ist für ihn auch die Radfähre immer ein Ort zum Kräftetanken und Abschalten. Wolfgang Brunner bezeichnet sich als stolzes Mitglied der Donauregion und freut sich, sie jeden Tag aufs Neue entdecken zu dürfen.

„Als Aufsichtsrat bin ich sehr stolz, dass ich bei innovativen Zukunftsprojekten dabei sein darf und werde hier tatkräftig zur Seite stehen, wo auch immer meine Hilfe benötigt wird. Als stolzer Ennser stimmt es mich fröhlich, dass wir so viele sportliche und kulturelle Veranstaltungen auf den Weg bringen, die von den Menschen in Enns immer sehr positiv aufgenommen werden. Als Betreiber der Radfähre des Tourismusvereins finde ich meine Ruhepausen regelmäßig an der schönen, blauen Donau direkt bei der Fähre. Ich freue mich auf die zukünftige Zusammenarbeit im Donauverband und möchte mich schon jetzt für die Strategie 2032, die wir gerade ausarbeiten, bedanken“, so Wolfgang Bunner.