Donauschlinge Schlögen © Oberösterreich Tourismus / Steininger

DONAU OBERÖSTERREICH
bewegt. berührt.

Unterkunft buchen

Kinder
Reisezeitraum: 2Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von der WGD Donau Oberösterreich GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Linz wie Luchs

Manche Städte haben sehr nüchterne Namen. Der von Linz geht auf einen Traum zurück. 

Die Sage erzählt, dass im Jahre 784 der Bayernherzog Tassilo die Stadt belagerte. Alles Anrennen war vergebens. Die Stadt war nicht einzunehmen. Eines Nachts träumte dem Herzog, dass er auf der Jagd war. Erbittert setzte er einem Luchs nach. Erlegen konnte Tassilo das Tier aber trotz aller Bemühungen nicht.

Am Morgen ging dem Herzog das Geschehen der Nacht immer noch durch den Kopf. Ja, der Traum war so gegenwärtig, dass er ihn als Wink und Weisung nahm. Schnell entschlossen hob er die Belagerung auf und rief beim Abzug: »Hinfüro sollst du Aurelium Lynx heißen!« Luchs heißt lateinisch Lynx. So kam die Stadt zum Namen - Linz.

Das alles ist lange her. Das Vertrauen in die eigene Vision und die Entschlusskraft, ihr zu folgen, sind hier aber heute noch mehr denn je lebendig. Ein Blick rundum genügt – für den Anfang ...
© Helmut Wittmann

Die Website verwendet Cookies.
Der kostenlose Newsletter der Region Donau Oberösterreich informiert Sie regelmäßig