© Donauschlinge Schlögen © Oberösterreich Tourismus / Steininger
Donauschlinge Schlögen © Oberösterreich Tourismus / Steininger

FFH- und Vogelschutzgebiet Traun-Donau-Auen

Linz, Oberösterreich, Österreich
  • für jedes Wetter geeignet

Mit dem FFH- und Vogelschutzgebiet Traun-Donau-Auen konnte inmitten des oberösterreichischen Zentralraumes ein in vielen Teilbereichen artenreiches und naturnahes Ökosystem erhalten werden.

Der Donausteig streift die Traun-Donau-Auen bei Linz nur am Rande, sie stellen aber ein wichtiges Europaschutzgebiet im Zentralraum dar, den der Steig durchquert.

Im ansonsten intensiv genutzten Zentralraum konnte mit diesem Schutzgebiet ein artenreiches, naturnahes Ökosystem erhalten werden. Pflanzen wie Pfeilkraut, Wasserfeder, Schwanenblume und Krebsschere wachsen an kleineren stehenden Gewässern in der Au. Viele Amphibien leben hier, unter anderem Besonderheiten wie Rotbauchunke und Knoblauchkröte. Auch der Biber hinterlässt seit Jahren seine Spuren.

Die Naturkundliche Station der Stadt Linz arbeitet an der Weiterentwicklung des Gebietes nach ökologischen Kriterien. Eine besondere Herausforderung stellt das Bestreben dar, die Naherholungsansprüche der Bevölkerung und die Ziele des Naturschutzes in Einklang zu bringen.

Größe: 664 Hektar

  • täglich geöffnet
  • frei zugänglich

Erreichbarkeit / Anreise

Linz Linien: 2 - Solar City

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
  • Für jedes Wetter geeignet

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


FFH- und Vogelschutzgebiet Traun-Donau-Auen
Weikerlseestraße
4030 Linz

Telefon +43 732 7070
E-Mailnast@mag.linz.at
Webbotanischergarten.linz.at/8317.php
https://botanischergarten.linz.at/8317.php

Ansprechperson

Naturkundliche Station der Stadt Linz
Roseggerstraße 20


Telefon +43 732 7070
Fax +43 732 7070 - 541862
E-Mailnast@mag.linz.at
Webwww.linz.at/umwelt/3911.asp

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch
Sonstige Fremdsprachenkenntnisse: .

powered by TOURDATA