Donauschlinge Schlögen © Oberösterreich Tourismus / Steininger

Unterkunft buchen

Kinder
Reisezeitraum: 2Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von der WGD Donau Oberösterreich GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Christkinder

Linz, Oberösterreich, Österreich

Nächster Termin

23.11.2019 / 10:00- 18:00

Veranstaltungsort

Schlossmuseum
Schlossberg 1
4020 Linz

Kontakt

Schlossmuseum

Schlossberg 1, 4020 Linz

+43 732 7720523-00
schloss@landesmuseum.at
www.schlossmuseum.at


Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA

Die Ausstellung schöpft aus dem reichen Bestand des Museums, der durch Leihgaben ergänzt, in Skulpturen, Klosterarbeiten und Andachtsbildern einen Einblick in die Geschichte des Christkinds vom Mittelalter bis heute geben wird. Als besonderer Höhepunkt kann die Skulptur von Michael Blümelhuber „Menschheitszukunft“ aus dem Jahre 1922 gezeigt werden.

Die im Lukasevangelium überlieferte Geburt Christi hat sich durch zahlreiche Werke der Kunst und der Volkskunde in die Herzen geprägt. Als nacktes oder in Windeln gehülltes Kind war es seit etwa 1300 auch ein selbständiges Andachtsbild, das vor allem in Nonnenklöstern als „Trösterlein“ und „Seelen-Bräutigam“ verehrt wurde. Es konnte auch in eine Wiege gelegt werden, wie das in Salzburg entstandene ältesten deutsche Weihnachtslied „Joseph, lieber Joseph mein“ bestätigt. Insbesondere durch die Wallfahrten zum Prager Jesulein, zum Salzburger Loretokindl und nach Christkindl bei Steyr erreichte die Christkind-Verehrung in der Barockzeit einen Höhepunkt. Durch Verwendung von Wachs, Glasaugen und echten Haaren wurden die Kinder immer naturgetreuer. Oft besaßen sie eine Reihe kostbar bestickter Kleider. Zu den Figuren kamen auch Gemälde und Graphiken, darunter Neujahrsgrüße mit dem nackten, auf einem Polster sitzenden Jesuskind.
Früher wurden die Kinder am Festtag des hl. Nikolaus beschenkt. Da die Protestanten die Heiligenverehrung ablehnten, propagierten sie stattdessen den „Heiligen Christ“ als Gabenbringer. Seither verlagerte sich die Weihnachtsfeier von der kirchlichen Christmette vermehrt in den privaten Bereich. Durch die josephinischen Reformen wanderten neben den Krippen auch viele Christkinder in die Familien ab.

  • 23.11.2019 / 10:00 - 18:00
  • 24.11.2019 / 10:00 - 18:00
  • 26.11.2019 / 10:00 - 18:00
  • 27.11.2019 / 10:00 - 18:00
  • 28.11.2019 / 10:00 - 21:00
  • 29.11.2019 / 10:00 - 18:00
  • 30.11.2019 / 10:00 - 18:00
  • 01.12.2019 / 10:00 - 18:00
  • 03.12.2019 / 10:00 - 18:00
  • 04.12.2019 / 10:00 - 18:00
  • 05.12.2019 / 10:00 - 21:00
  • 06.12.2019 / 10:00 - 18:00
  • 07.12.2019 / 10:00 - 18:00
  • 08.12.2019 / 10:00 - 18:00
  • 10.12.2019 / 10:00 - 18:00
  • 11.12.2019 / 10:00 - 18:00
  • 12.12.2019 / 10:00 - 21:00
  • 13.12.2019 / 10:00 - 18:00
  • 14.12.2019 / 10:00 - 18:00
  • 15.12.2019 / 10:00 - 18:00
  • 17.12.2019 / 10:00 - 18:00
  • 18.12.2019 / 10:00 - 18:00
  • 19.12.2019 / 10:00 - 21:00
  • 20.12.2019 / 10:00 - 18:00
  • 21.12.2019 / 10:00 - 18:00
  • 22.12.2019 / 10:00 - 18:00
  • 26.12.2019 / 10:00 - 21:00
  • 27.12.2019 / 10:00 - 18:00
  • 28.12.2019 / 10:00 - 18:00
  • 29.12.2019 / 10:00 - 18:00
  • 01.01.2020 / 12:00 - 18:00
  • 02.01.2020 / 10:00 - 21:00
  • 03.01.2020 / 10:00 - 18:00
  • 04.01.2020 / 10:00 - 18:00
  • 05.01.2020 / 10:00 - 18:00
  • 06.01.2020 / 10:00 - 18:00
  • 07.01.2020 / 10:00 - 18:00
  • 08.01.2020 / 10:00 - 18:00
  • 09.01.2020 / 10:00 - 21:00
  • 10.01.2020 / 10:00 - 18:00
  • 11.01.2020 / 10:00 - 18:00
  • 12.01.2020 / 10:00 - 18:00
  • 14.01.2020 / 10:00 - 18:00
  • 15.01.2020 / 10:00 - 18:00
  • 16.01.2020 / 10:00 - 21:00
  • 17.01.2020 / 10:00 - 18:00
  • 18.01.2020 / 10:00 - 18:00
  • 19.01.2020 / 10:00 - 18:00
  • 21.01.2020 / 10:00 - 18:00
  • 22.01.2020 / 10:00 - 18:00
  • 23.01.2020 / 10:00 - 21:00
  • 24.01.2020 / 10:00 - 18:00
  • 25.01.2020 / 10:00 - 18:00
  • 26.01.2020 / 10:00 - 18:00
  • 28.01.2020 / 10:00 - 18:00
  • 29.01.2020 / 10:00 - 18:00
  • 30.01.2020 / 10:00 - 21:00
  • 31.01.2020 / 10:00 - 18:00
  • 01.02.2020 / 10:00 - 18:00
  • 02.02.2020 / 10:00 - 18:00
Schlossmuseum

Schlossberg 1, 4020 Linz

+43 732 7720523-00
schloss@landesmuseum.at
http://www.schlossmuseum.at


Allgemeine Preisinformation

Erwachsene 6,50 €
Ermäßigt 4,50 €


  • Für jedes Wetter geeignet

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Nächster Termin

23.11.2019 / 10:00- 18:00

Veranstaltungsort

Schlossmuseum
Schlossberg 1
4020 Linz

Kontakt

Schlossmuseum

Schlossberg 1, 4020 Linz

+43 732 7720523-00
schloss@landesmuseum.at
www.schlossmuseum.at


Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA
Die Website verwendet Cookies.