Donauschlinge Schlögen © Oberösterreich Tourismus / Steininger

Unterkunft buchen

Kinder
Reisezeitraum: 2 Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von der WGD Donau Oberösterreich GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Drei-Flüsse-Weg (Donau-Aist-Naarn)

Naarn im Machlande, Oberösterreich, Österreich

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 4331 Naarn im Machlande
Zielort: 4331 Naarn im Machlande

Dauer: 2h 0m
Länge: 31,5 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 136m
Höhenmeter (abwärts): 136m

niedrigster Punkt: 231m
höchster Punkt: 246m
Schwierigkeit: sehr leicht

Wegbelag:
Asphalt

powered by TOURDATA

  E-Bike Ladestation und E-Bike Verleih auf der Strecke:
Camping Au an der Donau
Hafenstraße 1
4332 Au an der Donau
+43/ 7262 530 90
www.camping-audonau.at

Kurzbeschreibung:
90% Radwege, 10% Gemeindestraßen, absolut eben!
30 km langer Radweg durch Dörfer, Auen und Flusslandschaften der Gemeinde.



Technik: *



Empfohlene Jahreszeiten:

  • April
  • Mai
  • Juni
  • Juli
  • August
  • September
  • Oktober



Eigenschaften:

  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit
  • familienfreundlich



Wegbeschreibung:
0 km Ausgangspunkt ist der Marktplatz Naarn. Die Pfarrkirche, dem Erzengel Michael geweiht, dürfte um 1070 erbaut worden sein. Die Taufsteine und zwei Kapitole zeigen, wie architektonisch fein die ursprüngliche romanische Kirche gestaltet war.

4 km Wir radeln Richtung Pratztrum durch die sogenannte Sauhalt zum Naarnfluss.


5 km 1 km radeln wir entlang des Naarnflusses bis zur Abzweigung Neuhof. Durch die Renaturierung des Flusses Naarn bestimmen hier ein mosaikartiges Nebeneinander und eine abflussabhängige Abfolge von Feucht- und Trockenzonen die Lebensraumbedingungen für Pflanzen und Tiere.


7 km Dann überqueren wir den Naarnfluss und radeln durch den Wald zur Ortschaft Neuhof. Von Neuhof empfiehlt sich ein kurzer Abstecher zur Wallfahrtskirche „Maria Laab“. Sehenswert ist die gotische Plastik „Krönung Mariens“. Die Figurengruppe ziert den Hochaltar und stammt von einem unbekannten Meister aus der Nachfolgewerkstatt des Kefermarkter Altares.


8,5 km Von Neuhof geht es weiter über die Holzpoint nach Loa.


19 km Über die Ortschaften Schönau und Höft kommen wir in das Gemeindegebiet Mitterkirchen. Wir radeln am Badesee vorbei nach Wörth. Von hier aus fahren wir durch die Ortschaften Ruprechtshofen, Tabor und Staffling zur Donau.


26 km Sehenswert entlang des Donauradweges ist das Juwel eines Naturschutzprojektes, die neu angelegte Flutmulde, die gleichzeitig als Fischaufstieg für das Kraftwerk Wallsee/Mitterkirchen dient. Wir kommen nach Au/Donau, hier ist die Auer Schifferkapelle ein Besuch Wert. Die Geschichte der Auer Kapelle beginnt mit dem Jahr 1682, einem Hochwasserjahr, in dem vier Heiligenbilder in Au angeschwemmt wurden. In den ersten Jahrzehnten des 18. Jhdts. dürfte die Auer Schifferkapelle, die dem Hl. Nikolaus geweiht ist, errichtet worden sein.


26,5 km Vorbei am Schiffsanlegesteg, der Freizeitanlage und dem donAu-Standl erreicht man die Aistmündung.


29 km Die Aistmündung aufwärts geht´s Richtung Obersebern nach Niedersebern und weiter zur Masilko-Mühle.


32 km Über Oberwagram, sehenswert ist der denkmalgeschützte Schiffszug am Heimathaus der Marktgemeinde Naarn, kommen wir über Brand und Kniebauerndörfl zum Ausgangspunkt Naarn zurück.



Tipp des Autors:
Sagenhafte Eindrücke:


  • Naarn: Pfarrkirche (Taufkirche St. Michael)

  • Wallfahrtskirche "Maria Laab"

  • Auer Schifferkapelle

  • Oberwagram: Heimathaus


Natur erleben:



  • Au: Hafen, Badesee, Freizeitgelände, Camping

  • Renaturierung des Flusses Naarn

  • Au/Donau: Fischaufstieg



Ausrüstung:
E-Bike Ladestation und E-Bike Verleih auf der Strecke:

Camping Au an der Donau
Hafenstraße 1
4332 Au an der Donau
+43/ 7262 530 90
www.camping-audonau.at
1 Tag im vorhinein reservieren


E-Bike-Lademöglichkeit entlang der Strecke auch noch:
Gasthof Jägerwirt, Fam Landerl
Oberer Markt 24,
4332 Au/Donau
Tel. +43 7262 585 14


Radverleih/-reparatur:


Fa. Wurm, Au/Donau, Tel.: +43(0)7262/52636


 



Weitere Infos und Links:
Marktgemeinde Naarn-Tourismusverband
Perger Straße 2, 4331 Naarn
Tel.: +43(0)7262/58255-10, Fax: +43(0)7262/58255-31
gemeinde@naarn.ooe.gv.at
http://www.gemeinde@naarn.ooe.gv.at

Ausgangspunkt: Naarn/Marktplatz
Erreichbarkeit / Anreise



Öffentliche Verkehrsmittel
Bahnverbindung: Donauuferbahn Bahnhof Perg (4 km)

Schiffsanlegestelle: in Au an der Donau



Parken
Naarn - Marktplatz, Au/D. - Donaulände, öffentlicher Parkplatz der Marktgemeinde Naarn i. M.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
günstigste Jahreszeit
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Drei-Flüsse-Weg (Donau-Aist-Naarn)
Gemeindeamt Naarn im Machlande
Perger Straße 2
4331 Naarn im Machlande

+43 7262 58255
+43 7262 58255 - 31
gemeinde@naarn.ooe.gv.at
www.naarn.at
http://www.naarn.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 4331 Naarn im Machlande
Zielort: 4331 Naarn im Machlande

Dauer: 2h 0m
Länge: 31,5 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 136m
Höhenmeter (abwärts): 136m

niedrigster Punkt: 231m
höchster Punkt: 246m
Schwierigkeit: sehr leicht

Wegbelag:
Asphalt

powered by TOURDATA
Die Website verwendet Cookies.