Donauschlinge Schlögen © Oberösterreich Tourismus / Steininger

Unterkunft buchen

Kinder
Reisezeitraum: 2 Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von der WGD Donau Oberösterreich GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Kirche Stadl

Vichtenstein, Oberösterreich, Österreich

Kirche

.
Schon um 1860 war die Stadler Bevölkerung entschlossen, eine Kirche zu bauen. Sie wollte es nicht länger hinnehmen, dass die Kinder bei jeder Witterung den weiten Weg bis zu zwei Stunden zur Schülermesse mache mussten: nach Engelhartszell, nach St. Aegidi, nach St. Roman. Aber auch die alten Menschen kamen oft zu keiner Kirche mehr. Die Gehnehmigung zum Kirchenbau blieb aber aus.

Die Bevölkerung ließ nicht nach. Der Kooperator von Engelhartszell, Rudolf Baron von Buschmann, der sich unvergessliche Verdienste um den Bau der Kirche erworben hat. Schon bevor die mehrmals zurückgwiesenen Baupäne am 8. April 1905 endlich ankamen, hat die Bevölkerung längst mit der Arbeit begonnen. Aus Wien kam eine "Allerhöchste Spende" vom Kaiserhaus von 1000 Kronen.

Mit solchem Einsatz und Fleiß haben die Menschen gearbeitet. Am Schöfberg und Haugstein wurden händisch die massiven Granitblöcke herausgeprengt. Primitive Ochsengespanne schleppten die Steine auf morastischen Wegen zur Baustelle und auf der Leidinger Wiese wurde Ziegel geschlagen, weil man kein Geld hatte, sie von einer Firma zu kaufen.

Schon am 9. August 1906 erfolgte die Turmkreuzsteckung. Lassen wir die Chronik sprechen: Die Feierlichkeit war von schönsten Wetter begleitet. Es waren 1000 Menschen anwesend. Eine unbeschreibliche Freude für uns als das Kreuz das Werk krönte und die Glocken zum ersten mal vom Turm klangen.

Pfarrer:
Konsistorial Me Fischer

Erreichbarkeit / Anreise

von Engelhartszell Richtung Schärding
nach ca. 4,5 km Abzweigung rechts auf die Haugstein Bundesstraße 
nach ca. 2,5 km links Richtung Stadl

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
  • Für Kinder geeignet (jedes Alter)
  • Für Alleinreisende geeignet
  • Mit Freunden geeignet
  • Zu Zweit geeignet
  • Mit Kind geeignet
Saison
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst
  • Winter

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Kirche Stadl
Vichtenstein 36
4091 Vichtenstein

+43 7714 80 - 6
pfarre.schaerding@dioezese-linz.at
www.dioezese-linz.at
http://www.dioezese-linz.at

Ansprechperson
Pfarramt Vichtenstein

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA
Die Website verwendet Cookies.