Donauschlinge Schlögen © Oberösterreich Tourismus / Steininger

DONAU OBERÖSTERREICH
bewegt. berührt.

Unterkunft buchen

Kinder
Reisezeitraum: 2 Nächte
Detaillierte Suchoptionen
Örtliche Eingrenzung:
Örtliche Eingrenzung
Unterkunft suchen
Unterkünfte werden geladen ...

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von der WGD Donau Oberösterreich GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

/ Spatenstich am Donauradweg

Spatenstich am Donauradweg

Im Zuge des 17. autofreien Radtages „Rad Total im Donautal“ wurde am 19. April 2015 von Passau bis zur Schlögener Schlinge wieder kräftig in die Pedale getreten. Höhepunkt war der Spatenstich für den letzten Teil des Donauradweges zwischen Engelhartszell und Wesenufer.

"Mit dem Lückenschluss wird die Verkehrssicherheit für Radfahrer erhöht und so der Donauradweg von Passau bis zur Schlögener Schlinge beidseitig durchgehend befahrbar", zeigte sich der begeisterte Radfahrer LH-Stv. Franz Hiesl erfreut.

 

Der Donauradweg ist einer der beliebtesten Radfernwege Europas. Jährlich genießen über 600.000 Radfahrer zwischen Passau und Wien die schöne Landschaft und tun ihrer Gesundheit etwas Gutes. Ein Schmuckstück auf oberösterreichischem Boden ist die Tour durch das Donautal und hier im Besonderen die Schlögener Schlinge. Rund 500 Radfahrer wurden pro Tag auf der Nibelungen Bundestraße (B 130) in der Sommersaison gezählt. Im Sinne der Verkehrssicherheit sowohl für Radfahrer als auch für Autofahrer wurde der Donauradweg in den letzten Jahren zwischen Wesenufer und Schlögen etappenweise neu errichtet. Davon konnten sich tausende Radfahrer - darunter auch LH-Stv. Franz Hiesl, der bayrische Landrat Franz Meyer, Landtagsabgeordnete Ulrike Schwarz und Landtagspräsident a. D. Friedrich Bernhofer, Vorsitzender der Werbegemeinschaft Donau Oberösterreich, bei Sonnenschein persönlich auf dem Rad überzeugen.

 

Mit der Überreichung des "Goldenen Fahrrades" dankte Donau Vorsitzender Friedrich Bernhofer LH-Stv. Franz Hiesl für das alljährliche mitradeln bei Rad Total und für den Ausbau des Donauradweges Passau-Schlögen, von dem jetzt der letzte 5 km lange Abschnitt in Angriff genommen wird. Vor allem bei den bayerischen Nachbarn erfreut sich die Radrunde Passau-Schlögen-Passau größter Beliebtheit. Nach dem Lückenschluss in wenigen Jahren ist sie dann gefahrlos an beiden Ufern der Donau auf Radwegen zu befahren.

 

Internationaler Donauradweg mit 4 Sternen: Unverändert klare Nummer 1
Bei der auf der ITB in Berlin, der größten Tourismusmesse der Welt, vorgestellten Radreiseanalyse 2015 des ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrradclub) liegt der österreichische Donauradweg Passau - Linz - Wien zum wiederholten Male ganz klar an erster Stelle der beliebtesten zehn Radfernwege der Deutschen im Ausland. 27,9% der Befragten bezeichnen den österreichischen Donauradweg als Ihren beliebtesten Radfernweg im Ausland und so konnte der Donauradweg eindrucksvoll wieder diese Spitzenposition halten. Mit 7,6% liegt der Radfernweg Via Claudia Augusta an 2. Stelle, gefolgt vom Nordseeküsten-Radweg mit 4,6%.

Neuerlich greift der Donauradweg auch wieder nach den Sternen - im Rahmen der ITB Berlin wurde der österreichische Donauradweg zum zweiten Mal in Folge als ADFC-Qualitätsradroute mit hervorragenden 4 Sternen ausgezeichnet.

 

Spatenstich "Lückenschluss Donauradweg" von Engelhartszell nach Wesenufer
Im Rahmen einer Radtour wurde durch LH-Stv. Franz Hiesl, Landrat Franz Meyer, Landtagsabgeordnete Ulrike Schwarz und Donau-Vorsitzenden Friedrich Bernhofer in Engelhartszell der Spatenstich für den Lückenschluss am Donauradweg zwischen Engelhartszell und Wesenufer vorgenommen. Von den 40 Kilometer zwischen Passau und Schlögen werden nun die letzten 5 Kilometer Radweg in Angriff genommen.

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.
Die Website verwendet Cookies.
Der kostenlose Newsletter der Region Donau Oberösterreich informiert Sie regelmäßig